Schaeffler Schweiz

 
 
 
 
 
 
Lagerungen für Pendel-Knickgelenke

Wartungspflichtige Gelenklager

Wartungspflichtige Lager müssen durch die Stahl/Stahl- oder Stahl/Bronze-Gleitpaarung geschmiert werden. Der Schmierstoff setzt die Reibung herab, mindert den Verschleiß, verlängert die Gebrauchsdauer und schützt vor Korrosion. Bei der Auslegung der Lagerung muss beachtet werden, dass die Lagerstelle ausreichend mit Schmierfett versorgt werden kann. Die Lager gibt es als Radial-, Schräg- und Axiallager.

Radial-Gelenklager

Radial-Gelenklager bestehen aus Innen- und Außenringen mit Stahl/Stahl- oder Stahl/Bronze-Gleitpaarungen und werden über den Außen- und Innenring geschmiert. Sie nehmen radiale Kräfte auf, übertragen Bewegungen und Kräfte momentenarm und halten dadurch Biegespannungen von den Konstruktionselementen fern. Die Lager eignen sich besonders für Wechselbelastungen mit schlag- und stoßartiger Beanspruchung und lassen geringe axiale Belastungen in beiden Richtungen zu. Abgedichtete Gelenklager sind vor Schmutz und Spritzwasser durch Lippendichtungen geschützt.

Schräg-Gelenklager

Schräg-Gelenklager bestehen aus Innen- und Außenringen mit Stahl/Stahl-Gleitpaarungen. Sie nehmen zusätzlich zu den radialen Kräften auch höhere axiale Kräfte auf, sind geeignet für wechselnde dynamische Belastungen und werden u.a. als Gleitlageralternative für Kegelrollenlager der Reihe 320X nach DIN 720 eingesetzt, wenn Belastungen in Verbindung mit kleinen Schwenkwinkeln zu Schäden an Wälzlagern führen. Schräg-Gelenklager übertragen Bewegungen und Kräfte momentenarm und halten dadurch Biegespannungen von den Konstruktionselementen fern. Sie sind für Fettschmierung vorgesehen und werden über den Außenring geschmiert.

Axial-Gelenklager

Axial-Gelenklager bestehen aus Wellen- und Gehäusescheiben mit Stahl/Stahl-Gleitpaarungen, nehmen axiale Kräfte auf und leiten Stützkräfte momentenarm in die Anschlusskonstruktion ein. Sie können zur Aufnahme radialer Kräfte mit Radial-Gelenklagern der Maßreihe E nach DIN ISO 12 240-1 kombiniert werden. Die Lager werden über die Gehäusescheibe geschmiert.