Schaeffler Schweiz

 
 
 
 
 
 
Geschichte

Unternehmensgeschichte

 
 

1947

Gründung der Hydrel AG durch die Herren Karl Bertsch, Teigwarenfabrikant in Romanshorn, l Truninger, Ingenieur, Solothurn, Dr. Fritz Egger, Rechtsanwalt und Regierungsrat (1. VR-Präsident) in einer stillgelegten Textilfabrik direkt am See.

 

1947

Erste Aktivität der Maschinenfabrik ist die Umrüstung von Hobel- und Messermaschinen von mechanischen auf hydraulisch-elektrische Antriebe. Daher der Name HYDR-EL.

 

1949 - 76

Fertigung und Vertrieb der HYDREL-Nadelbüchsen.

 

1952

Übernahme des Alleinvertriebs der INA-Nadellager für die Schweiz. Dr. Wilhelm Schaeffler und Max Tschudin, Geschäftsführer der Hydrel AG, begegneten sich das erste Mal im Wartezimmer des Einkäufers bei Brown Boveri in Baden. Max Tschudin als Vertreter der Hydrel mit vollrolligen Nadelhülsen und Dr. Schaeffler mit käfiggeführten Nadellagern.

 

1956

Aufbau der Abteilung Feinschneiden (Lohnfertigung von Feinstanzteilen) mit hydraulischen Pressen, die in der eigenen Maschinenfabrik hergestellt wurden.

 

1960

Fertigung und Vertrieb von HYDREL-Nadelflachkäfigen aus Metall.

 

1962

Beginn Herstellung der HYDREL-Feinschneidpressen in grösseren Serien und weltweite Vermarktung in USA, Asien, aber auch Europa.