Schaeffler Schweiz

 
 
 
 
 
 
PUBLIKATIONEN
 

Dokument | 2007-05
Wie dick kann man feinschneiden?
Hydrel Problemlösungen im Feinschneiden

 
 

Dokument | 2007-05
Verzahnungen - Grenzen und Möglichkeiten
Hydrel Problemlösungen im Feinschneiden

 
Feinschneiden

FAQs (Häufig gestellte Fragen)

1. Wie dick kann man feinschneiden?

Dies ist die häufigst gestellte Frage, die uns Kunden und Interessenten an Ausstellungen und Seminaren stellen. Hierzu gibt es zwei Antworten – die vereinfachende: "Bis max. 20 mm je nach Teiledicke und -form." und die ausführliche: "Das hängt von einer ganzen Reihe Kriterien ab!".

Grundsätzlich bestimmt die Werkzeugfestigkeit die Grenzen des Feinschneidens. Die beiden Beispiele:

  • Rohling für schräg verzahntes Schraubenrad
  • Ringsegment

geben Aufschluss über dieses Thema.

2. Verzahnungen – Grenzen und Möglichkeiten

Feinschneiden ist einer der wirtschaftlichsten Prozesse, um Geradverzahnungen herzustellen. Feingeschnittene Zahnräder weisen eine höhere Genauigkeit und eine bessere Laufruhe auf als gefräste. Der prozessbedingte Kanteneinzug ist bei einzelnen Anwendungen nachteilig. Ausserdem ist aus Festigkeitsgründen des Werkzeuges, bei gegebenem Modul, die feinschneidbare Dicke begrenzt.

Die folgende Publikation behandelt die Möglichkeiten und Grenzen des Feinschneidens von Zahnrädern mit Evolventen-Aussenverzahnung.