Schaeffler Schweiz

 
 
 
 
 
 
Technik

Feinschneiden

Zum Feinschneiden ist eine 3-fach wirkende Feinschneidpresse erforderlich.

Der Bandwerkstoff wird vor Schneidbeginn durch einen formschlüssigen Niederhalter, die Ringzacke, zwischen Matrize und Ringzackenplatte sowie zwischen Schneidstempel und Gegenstempel geklemmt.

In diesem Zustand wird das Teil ausgeschnitten. Der Schneidspalt zwischen Schneidstempel und Matrize beträgt ca. 0.5% der Teiledicke.

Ein feingeschnittenes Teil weist folgende Merkmale auf:

 
  • Der Glattschnittanteil der Trennflächen beträgt nahezu 100%.
  • Die Ebenheit bleibt erhalten.
  • Die Hubleistung – abhängig von Teileform und –dicke – ist auf ca. 70 Hübe/min. begrenzt, weil das Teil nach jedem Hub aus der Matrize ausgestossen werden muss.
1) Ringzacken-Platte
2) Stempel
3) Material
4) Matrize
5) Gegenstempel
6) Teil
Nach dem Entgraten sind die Teile in der Regel einbaufertig und benötigen keine weiteren Bearbeitungsprozesse.