Schaeffler Schweiz

 
 
 
 
 
 
WEITERE INFORMATIONEN

Produktkatalog mit Auswahl- und Beratungssystem

Wellenausrichtgerät
PUBLIKATIONEN
 

Druckschrift | 2012-11
FAG Top-Laser EQUILIGN
Wellenausrichten im Handumdrehen

 
 

Anleitung (Montage, Betrieb) | 2013-01
FAG Top-Laser EQUILIGN Bedienungsanleitung

 
KONTAKT
 
Ausrichten

FAG Top-Laser EQUILIGN

Der FAG Top-Laser EQUILIGN ist ein Ausrichtsystem für gekoppelte und ungekoppelte Wellen bei Motoren, Pumpen, Ventilatoren und Getrieben mit Wälzlagern.

Alle Teile des Wellenausrichtgeräts werden in einem Koffer verpackt geliefert.

Ein umfangreiches Zubehör erweitert die Einsatzmöglichkeiten des Basisgeräts FAG Top-Laser EQUILIGN. Die Zubehörteile können einzeln oder als Set in einem handlichen, robusten Koffer bestellt werden.

 
Wellenausrichtgerät FAG Top-Laser EQUILIGN
Wellenausrichtgerät FAG Top-Laser EQUILIGN
 
Ausrichten
Ausrichten
 
 
Die Vorteile des Systems sind:
  • Einfaches Montieren
  • Sichere Bedienung auch für ungeschultes Personal durch
  • Schritt-für-Schritt-Anzeige auf dem Handbediengerät
  • Automatische Toleranzprüfung. Ein Symbol zeigt an, wenn die Wellen korrekt ausgerichtet sind.
  • Genaueres Ausrichten als mit konventionellen Verfahren
  • Schnelle und einfache Messung durch Active-Clock-Messmodus
  • Robustes Bediengerät. Wasserdicht und schmutzunempfindlich nach IP 65.
  • Bedienoberfläche in 20 Sprachen
  • Sphäroguss als Standardwerkstoff (EN-GJS-400)
  • Einfache Erstellung von Reports
  • Echtzeitanzeige der Verschiebung in alle Achsen.
 

Ausrichten
Vor dem Ausrichten muss ein Kippfuß beseitigt werden. Der FAG Top-Laser EQUILIGN zeigt den Kippfuß deutlich an. Dazu wird jede Fußverschraubung einzeln gelöst und dabei beobachtet, ob das Gerät Veränderungen zwischen festgeschraubtem und gelöstem Fuß anzeigt. Mit Passplatten kann der Kippfuß beseitigt werden. So werden erhöhte Schwingungsneigung und Lagerschäden durch Gehäuseverspannungen vermieden. Bei der Messung werden mindestens drei Positionen in unterschiedlichen Winkeln angefahren. Diese müssen mindestens in einem Winkel von 90° gemessen werden. Die intelligente Bedienführung verhindert hier eine Fehlbedienung. Dann wird der Istzustand des Aggregats angezeigt.

Nach dem Lösen der Fußverschraubungen wird zuerst die vertikale Fehlausrichtung mittels Passplatten beseitigt. Dabei zeigt der FAG Top-Laser EQUILIGN die Verschiebung in Echtzeit. Das heißt, der Anwender kann am Display verfolgen, wie sich die Messergebnisse ändern, sobald das Aggregat bewegt wird. Dann wird horizontal justiert, bis das Symbol mit dem Daumen nach oben angezeigt wird. Nach dem Festziehen der Fußverschraubungen sind die Wellen ausgerichtet.

 
 

Passplatten FAG Top-Laser SHIM
Passplatten FAG Top-Laser SHIM dienen der Beseitigung von vertikalen Fluchtungsfehlern oder Kippfüßen.

Diese Passplatten aus nichtrostendem Edelstahl gibt es in sieben Dicken (0,05 mm, 0,1 mm, 0,2 mm, 0,5 mm, 0,7 mm, 1 mm, 2 mm) und in vier Größen (Maß c = 15 mm, 23 mm, 32 mm, 44 mm).

Als Ersatzteile liefern wir je 10 Passplatten in einer der oben angegebenen 4 Größen und einer der 7 Dicken.