Schaeffler Schweiz

 
 
 
 
 
 
PUBLIKATIONEN
 

Druckschrift | 2013-03
FAG GreaseCheck Fettzustandsüberwachung im laufenden Betrieb

 
KONTAKT
 
Schmierstoff

FAG GreaseCheck

Der Fettsensor hat einen Durchmesser von 5 mm und wird in eine Bohrung im Gehäuse so nah wie möglich am Wälzlager eingesteckt. Der Sensor befindet sich im Schmierstoff. Mit diesem Fettsensor werden optisch der Wassergehalt, die Trübung, thermischer und mechanischer Verschleiß und die Fetttemperatur direkt in der Lagerung gemessen. Diese Informationen werden über Kabel zur Auswerteeinheit übertragen. Die Auswerteeinheit generiert ein analoges Signal, welches den Anwender schnell und einfach über den Zustand des Fettes informiert.

Bisher wurden Lager zeitabhängig nachgefettet. Fettmengen und Schmierintervalle wurden rechnerisch ermittelt. Bei Einsatz des Fettsensors kann nun zustandsorientiert nachgefettet werden.

Der Fettsensor ermöglicht:

  • bedarfsgerechte Schmierung
  • geringere Schmierstoffkosten
  • Vermeidung ungeplanter Stillstände
  • niedrigere Instandhaltungs- und Wartungskosten
  • niedrigere Anlagekosten.