Schaeffler Schweiz

 
 
 
 
 
 
SERVICE
 

An seinem Messestand nimmt Schaeffler auf mehr als 1.000 Quadratmetern Standfläche (Forum: Ebene 0, Stand: A01) die Besucher der Automechanika mit in die Werkstatt von morgen.
Foto: Schaeffler

 

An der Hebebühne (vorne rechts) erwartet die Besucher ein Mixed-Reality-Erlebnis, bei dem Werkstattalltag und virtueller Wissenstransfer miteinander verschmelzen.
Foto: Schaeffler

 

Augmented Reality via Tablet: Mithilfe von virtuellen Animationen und interaktiven Elementen demonstriert Schaeffler seine Expertise.
Foto: Schaeffler

 

Die Besucher können am Schaeffler-Messestand mit Mixed Reality in die spannende Welt der Fahrzeugreparatur eintauchen.
Foto: Schaeffler

 
KONTAKT

Rouven Daniel
Director Marketing & Communications
Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG

Tel.  +49  6103 753-3805
aftermarket.press@schaeffler.com

2018-07-11 | Langen

„Get more – be part of it“ im Automotive Aftermarket

Automechanika 2018: Schaeffler nimmt Besucher mit in die Werkstatt von morgen


Schaeffler präsentiert zum 25-jährigen Jubiläum der Automechanika Frankfurt die Werkstatt von morgen. Vom 11. bis 15. September 2018 können Besucher der internationalen Leitmesse in die spannende Welt der Fahrzeugreparatur eintauchen. Passend zur digitalen Agenda, die Schaeffler im Rahmen des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“ umsetzt, setzt auch die Sparte Automotive Aftermarket auf digitale Exponate und vereint mittels Mixed und Augmented Reality den zukünftigen Werkstattalltag mit virtuellem Wissenstransfer. Zudem zeigt Schaeffler seine Gesamtkompetenz im Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk.

Komplexe Reparaturlösungen interaktiv und anschaulich erklärt – auf mehr als 1.000 Quadratmetern Standfläche (Forum: Ebene 0, Stand: A01) nimmt Schaeffler die Besucher der Automechanika mit in die Werkstatt von morgen. Mit Produkten seiner Marken LuK, INA und FAG präsentiert sich die Sparte Automotive Aftermarket von Schaeffler als Systemspezialist im Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk und zeigt auf der Messe Produkt- und Serviceinnovationen. Außerdem demonstriert das Unternehmen, wie es mit seiner Systemkompetenz den steigenden Anforderungen im Automotive Aftermarket nicht nur jetzt, sondern auch künftig gerecht wird. Dieses Ziel möchte Schaeffler mithilfe seines umfangreichen Portfolios für den Antriebsstrang, seiner umfassenden Expertise in den Schlüsselsystemen des Motors und seinem weitreichenden Angebot für das sicherheitsrelevante Fahrwerk erreichen.

Mit Mixed und Augmented Reality in die Zukunft blicken
Am Messestand von Schaeffler wird in diesem Jahr in die Zukunft geblickt. Ein Highlight ist der Blick durch die Mixed-Reality-Brille: Die technischen Experten zeigen live vor Ort, wie der Tausch eines Zweimassenschwungrads (ZMS) und einer Steuerkette mit interaktiver Unterstützung in Echtzeit gelingen kann. So verschmelzen Werkstattalltag und virtueller Wissenstransfer. „Wir wollen, dass die Besucher an unserem Messestand nicht nur Zuschauer sind. Sie sollen Teil unserer Produktwelten werden und unser ‚mehr‘ an Leistung hautnah erleben. Nicht umsonst heißt unser Motto ‚Get more – be part of it‘“, erklärt Michael Söding, Vorstand Automotive Aftermarket, Schaeffler AG. Darüber hinaus kommt auch Augmented Reality bei der Präsentation der zentralen Kompetenzfelder Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk zum Einsatz. Mithilfe von Tablets wird die Technik leicht und verständlich dargestellt. Je nach Interesse können die Besucher unterschiedlich tief in die Thematik einsteigen und sich informieren. Halten die Besucher die Tablets vor eines der drei Augmented-Reality-Exponate (Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk), erscheinen auf dem Bildschirm virtuelle Informationen zu den intelligenten Reparaturlösungen und Spezialwerkzeugen von Schaeffler. Auf Wunsch lassen sich außerdem zusätzliche Fakten zum Portfolio, der Marktabdeckung und dem daraus entstehenden Potenzial für den Automotive Aftermarket einblenden. Mithilfe virtueller Animationen und interaktiver Elemente wird zudem die Handhabung der Spezialwerkzeuge leicht und verständlich erklärt.

Blick hinter die Fassade zukünftiger Fahrzeugtechnologien
Darüber hinaus bietet Schaeffler im Rahmen des Messethemas „Tomorrow‘s Service und Mobility“ mit seinem „Schaeffler Glass Car“ spannende Einblicke: Das Realmodell ist gespickt mit rund 40 Produkten und Technologien aus der Schaeffler-Welt – dazu zählen die E-Clutch, der elektromechanische Wankstabilisator, das Thermomanagement-Modul und die E-Achse. Und auch bei seiner Servicemarke REPXPERT hat Schaeffler die Zukunft fest im Blick: An fünf Werkbänken führen technische Experten vor, wie die Produkte und Reparaturlösungen Werkstätten bei ihrer heutigen Arbeit unterstützen. Hierbei kommen an den Werkbänken auch Tablets zum Einsatz, die direkt mit dem REPXPERT-Onlineportal verbunden sind. Über das Onlineportal können REPXPERT-Nutzer schnell und unkompliziert passende Ersatzteile finden und erhalten optimale Hilfestellung, um Reparaturen professionell auszuführen. Darüber hinaus lassen sich hier alle zu einem Schaeffler-Produkt verfügbaren Materialien wie Installationsvideos, technische Broschüren und Serviceinformationen abrufen.

Blickfang auf einer Sonderfläche vor der Festhalle ist das „Audi e-tron FE04“ Rennauto, das aktuell in der Formel E eingesetzt wird: Es wird rein elektrisch betrieben und macht die unter härtesten Rennbedingungen erprobte Schaeffler-Kompetenz hautnah erlebbar. Ein weiterer Hingucker ist das „AUDI RS5 DTM Showcar“ von Schaeffler auf dem Messeaußengelände.

Mehr zu entdecken, gibt es schon hier: www.schaeffler.com/automechanika

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren