Schaeffler Schweiz

 
 
 
 
 
 
SERVICE
 
Trafen sich zur Übergabe der Auszeichnung „LOGISTRA best practice: Innovationen“ im Schaeffler-Distributionszentrum in Kitzingen, in dem das prämierte Konzept „Maintenance 4.0 for Intralogistics“ implementiert ist: Peter Berlik, Geschäftsführer Technik bei SSI Schäfer, Tobias Schweikl, Chefredakteur LOGISTRA, und Dr. Hans-Willi Keßler, Leiter Condition Monitoring Equipment bei Schaeffler.

Trafen sich zur Übergabe der Auszeichnung „LOGISTRA best practice: Innovationen“ im Schaeffler-Distributionszentrum in Kitzingen, in dem das prämierte Konzept „Maintenance 4.0 for Intralogistics“ implementiert ist: Peter Berlik, Geschäftsführer Technik bei SSI Schäfer, Tobias Schweikl, Chefredakteur LOGISTRA, und Dr. Hans-Willi Keßler, Leiter Condition Monitoring Equipment bei Schaeffler.

 
KONTAKT

Sonja Rogat
Unternehmenskommunikation Future Trends

Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Schweinfurt

Tel.  +49  9721 91-1952
Sonja Rogat

2018-10-11 | SCHWEINFURT

Industrie 4.0-Lösung für die Lagerlogistik

Predictive-Maintenance-Konzept für Intralogistik ausgezeichnet


  • Leser der Zeitschrift LOGISTRA machen Schaeffler zusammen mit SSI Schäfer zu Gewinnern bei der diesjährigen Wahl „LOGISTRA best practice: Innovationen“
  • Konzept „Maintenance 4.0 for Intralogistics“ ist Sieger der Kategorie „Lagern und Kommissionieren“.
  • Ungeplante Stillstände werden vermieden, Instandhaltungskosten signifikant gesenkt und Anlagenverfügbarkeit erhöht.
  • Lösung macht den Weg frei für zustandsbasierte und teilautomatisierte Wartung

Die Redaktion der LOGISTRA, Praxismagazin für Nfz-Fuhrpark und Lagerlogistik, nominierte in acht Kategorien 24 Produkte und Lösungen, die ihr als besonders zukunftsweisend und clever aufgefallen waren. Über die Sieger entschieden die Leser und machten Schaeffler und SSI Schäfer mit dem in partnerschaftlicher Zusammenarbeit realisierten Konzept „Maintenance 4.0 for Intralogistics“ zum Gewinner der Kategorie „Lagern und Kommissionieren“. Das Gesamtkonzept schafft den Umbruch weg von einer präventiven Wartung mit statischen Wartungsintervallen hin zu einer zustandsbasierten Instandhaltung und einer teilautomatisierten Wartung.

„Wir haben diese Industrie 4.0-Lösung gemeinsam mit SSI Schäfer als Systemintegrator für unser neuestes Europäisches Distributionszentrum entwickelt, basierend auf den Anforderungen unserer eigenen Instandhaltung. Die Würdigung durch die Leser der LOGISTRA bestätigt uns, dass wir der Intralogistikbranche mit diesem Konzept und unseren Produkten ein relevantes und innovatives Angebot unterbreiten können“, freut sich Dr. Hans-Willi Keßler, Leiter Condition Monitoring Equipment bei Schaeffler.

Auch Peter Berlik, Geschäftsführer Technik bei SSI Schäfer, äußert sich überzeugt von der Zukunftsfähigkeit des Lösungspakets: „Diese Auszeichnung bestätigt uns darin, Lösungen zur vorausschauenden Überwachung und Wartung betriebsrelevanter Anlagenkomponenten in unser Leistungsportfolio zu integrieren.“

Das ausgezeichnete Konzept umfasst eine permanente Zustandsüberwachung betriebsrelevanter Antriebe von zum Beispiel Regalbediengeräten, Hebestationen oder Spiralförderern, eine zustandsbasierte und zentral gesteuerte Nachschmierung von Kettenförderern und Rollenbahnen sowie die Visualisierung der Zustandsdaten und relevanter Betriebsparameter im Leitstand. So können kritische Kennzahlen definiert und gezielt gesteuert werden. Mit digitalen Services von Schaeffler wird es künftig möglich sein, die Datenanalyse weiter zu vertiefen und dem Instandhalter automatisiert konkrete Handlungsempfehlungen zu geben.

Als Condition-Monitoring-System dienen Schaeffler SmartCheck-Geräte, die mit einer internen Analysesoftware frühzeitig Lagerschäden, Verschleiß, Unwuchten, Ausrichtfehler und nicht zuordenbare Auffälligkeiten detektieren. Der jeweilige Alarmstatus der SmartCheck-Geräte sowie weiterer Lagersysteme wird im Logistikcockpit WAMAS® Lighthouse von SSI Schäfer visualisiert. An Kettenförderern und Rollenbahnen übernehmen die zentral gesteuerten Schmiersysteme Schaeffler Concept8 mit speziell entwickelten Schmierritzeln die kontinuierliche und punktgenaue Nachschmierung im laufenden Betrieb.

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren